Hüttenaufenthalte

Im Frühling oder Sommer packt auch uns die Reiselust. Jede Klasse geht einmal im Schuljahr auf eine Hütte oder in eine Jugendherberge. Dabei dürfen die Erstklässler einmal übernachten, die Zweitklässler zweimal u.s.w. Die Kosten für diesen Aufenthalt trägt zum größten Teil der Förderkreis, so dass jedes Kind an dieser Aktion teilhaben kann. Auf der Hütte wird gewandert, gemalt und gebastelt, gegrillt und gekocht. Es werden Museen oder Ausstellungen besucht. Die Klasse wächst in dieser Zeit eng zusammen.

 



Die Zweitklässler im Schwarzschniederhof in Oppenau